049C

Optischer Rauchmelder

Optischer Rauchmelder

Beschreibung

Der Sensorteil des optischen Rauchmelders besteht aus einer Messkammer in das kein Licht von aussen eindringen kann (Labyrinth). Innerhalb der Messkammer be!ndet sich eine optische Anordung bestehend aus einer LED und einer Photodiode. Die Photodiode kann den Lichtstrahl der LED normalerweise nicht erkennen. Wenn Rauch in die Kammer eindringt, wird der pulsierende Lichtstrahl gestreut, von der Photodiode registriert und der Melder wechselt in den Alarmzustand.

Technische Daten

  • Betriebsnennspannung 12 V DC
  • Nennstromaufnahme ca. 40 uA (typ. Ruhe), ca 40 mA (typ. Alarm)
  • Betriebstemperaturbereich -20° C bis +60° C
  • Kunststoffgehäuse weiß
  • VdS-Anerkennung G200017 (BMA-Anerkennung)
  • Abmessungen Ø 100, Höhe 58 (mm)

Datenblätter